Homepage Franz Thurner wird geladen.

Bautechnische Lösung für
höchste Ansprüche
bei stonebox Thurner.

Füllmaterial

file:
Dolomit Kalkstein

geschüttelt
(Standard)

file:
Granitstein grau

geschüttelt

file:
Kalkstein dunkel

geschüttelt

file:
Granitstein braun

geschüttelt
nur solange der Vorrat reicht!

file:
Dolomit Mauerstein bunt

gerichtet/geschlichtet

file:
Quarzit Mauerstein gold

gerichtet/geschlichtet

file:
Serpentin Stein

geschüttelt (grüner Schlangenstein)

file:
Granitstein grau

gerichtet/geschlichtet

file:
Granitstein braun

gerichtet/geschlichtet
nur solange der Vorrat reicht!

file:
Flussstein bunt

geschüttelt

file:
Kalkstein mit Glasstein
 
file:file:

Die FS-Lärmschutzwand besteht aus im Werk befüllten und verdichteten RAWE-Steinkörben mit integriertem Absorbersystem und Fugenverschluss. Unser Lärmschutz ist schalldämmend nach ZTV-Lsw 88 sowie hochabsorbierend nach ZTV-Lsw 88.

Der Einbau erfolgt freistehend, eine Tiefengründung ist nicht erforderlich. Durch die integrierte Hebevorrichtung ist ein einfaches, verformungsfreies Aufnehmen der Körbe möglich und erleichtert somit das Handling beim Versetzen der Steinkörbe. Hierbei sind die Versetzrichtlinien des Herstellers zwingend einzuhalten, damit eine Gewährleistung der schalltechnischen Funktion ermöglicht werden kann.

RAWE-Steinkörbe werden bereits werkseitig befüllt und verdichtet. Durch diese Art der Befüllung und die Verwendung von punktgeschweißten Doppelstabgittern können eine hohe Formstabilität und Maßgenauigkeit erreicht werden. Technische Daten: Drahtdurchmesser 5-6 mm – Maschenweite 25 x 200 mm – Stückverzinkung nach DIN EN ISO 1461 – Zinkauflage ca. 575 - 800 g/m2 (80-100 µm).

Durch den Einsatz von Dichtbändern für die vertikalen und horizontalen Kontaktflächen der Abschlussprofile wird nicht nur eine lückenlose Fugendämmung gewährleistet, sondern darüber hinaus auch eine präzise Montage und Passform der Steinkörbe.

Montageanleitung

file:file:

Schritt 1

Einen waagrechter und ebener Unterbau (auf verdichtetem Schotterboden oder Magerbeton) arbeiten.

file:file:

Schritt 2

Vorstehende Steine an den Anschlussseiten flachklopfen.

file:file:

Schritt 3

Vorbereiteten Korb vorsichtig dazusetzen.

file:file:

Schritt 4

Mit speziellem Zurrgurt zusammenziehen.

file:file:

Schritt 5

Seitlich mit Klammern verbinden (die Klammern werden oberhalb eines Querstabes gesetzt)

file:file:

Schritt 6 (Wichtig!)

Deckeln mit Klammern verbinden und bis zur Korboberkante mit 30/50 Zierkies auffüllen.

file:file:

Schritt 7

Die nächsten Körbe vorsichtig daraufstellen.

file:file:

Schritt 8

In regelmäßigen Abständen vebinden.

file:file:

Schritt 9

Fertig ist die Steinkorbmauer.

Sie sind auf der Suche nach weiteren bautechnischen Lösungen? Hier werden Sie fündig.

Alle Leistungen